Klinische Indikationen

Behandlung periodontaler Defekte mittels geschlossener und offener Kürretage


Bei geschlossener Kürretage erlaubt eine zirkuläre Taschentiefe von mindestens 3 mm oder partiell tiefer die Applikation von Osteora®

Bei offener Kürretage wird Osteora® vom Fundes des Defektes aufwärts eingebracht mit anschliessender Repositionierung und Vernähen des Lappens. 

 

Beispiel 1:

 

N: Kerbe
A: Artefakt
NC: neuer Zement
PDL: neues Desmodont
NB: neuer Knochen

 

 

 

Beispiel 2:

Initialbefund

 

 

 

nach 6 Monaten

 

 

 

Beispiel 3:

 

 

Versorgung von Extraktionsalveolen (socket grafting)

Extraktionsalveolen werden mit Hilfe von Osteora durch eigenen Knochen wieder aufgebaut und können so bei Bedarf als zukünftiges Implantatbett genutzt werden.

 

 

Behandlung der alveola sicca

Die nicht selten vorkommende und für Behandler und Patient recht unangenehme Trockene Alveole oder Dolor post extraktionem kann mit Osteora zielsicher und schnell behandelt werden.

 



Große apikale Knochendefekte 

Befunde mit schlechter Prognose für den Zahnstatus können drastisch verbessert werden, wobei häufig aufgegebene insuffiziente Zähne erhalten und gefestigt werden und als Lager für zukünftige prothetische Versorgungen herangezogen werden können.

Initialbefund

6 Monate nach 2. OP

 

 

Chirurgische Entfernung retinierter Zähne

Osteora ist prädestiniert für die Behandlung von Caven, die durch Entfernung retinierter Zähne entstanden sind.  Die Proliferation der Osteoblastenbildung führt zu einem schnellen Verschluss der knöchernen Hohlräume mit qualitativ hochwertigem eigenen, gesunden Knochen.

Initialbefund
1 Monat nach OP
3 Monate nach OP

 

 

Implantologie

Im Vorfeld der Planung einer prothetischen Versorgung kann Osteora zur Schaffung eines neuen Implantatbettes herangezogen werden, z.B. Reossifikation in D1-Qualität grossvolumiger Alveolen post extraktionem. 
Osteora® führt bei der Applikation in Extraktionsalveolen zu qualitativ hochwertigem Knochen in der Alveole, und das in kürzerer Zeit. Dies beschleunigt und vereinfacht in jedem Fall eine spätere Implantation. 

Initialbefund
Osteostimulation mit Osteora® und Titanfolie 14 Tage post extraktionem

Gesund Ossifikation 2 Monate nach OP

Implantate in situ